Dichtschnur aus EPDM in spezielle Transportboxen einkleben

Spezielle Kunststoffboxen aus ABS in unterschiedlichen Rastermaßen wurden für eine Serie von Transportboxen im medizinischen Einsatz konstruiert. Die Deckel dieser stapelbaren Boxen sind wasserdicht verschlossen. Eine spezielle Nut wurde hierfür ausgebildet, in die eine aus EPDM-Rundschnur als umlaufende Dichtung eigenklebt wurde. Eine maßgerechte klebtechnische Konfektionierung der Rundschnüre als Endlosring sind für diese Boxen in unterschiedlichen Abmessungen nötig. Diese Rundschnur muss zudem aus Gründen der Dichtigkeit endlos geklebt werden. Um die geforderte Dichtigkeit dieser Verklebung nicht zu beeinträchtigen, ist eine teilflexible Verklebung nötig. Der Cyanacrylat-Klebstoff technicoll®9545 ist für dieses Projekt optimal geeignet. Die Schnüre können hiermit zu endlosen Dichtungen in einem separaten Fertigungsgang gefertigt werden und in einem weiterem Fertigungsschritt in die vorgesehene Nut der Box aus ABS eingeklebt. Eine Belastung von 10.000 Zyklen Öffnen und Schließen und eine Temperatur zwischen -25 °C und +40°C wurden im Anforderungsprofil zudem gefordert. 500 Zyklen mit angefrorenen Dichtungen wurden zusätzlich gefordert. Nach erfolgreichem Abschluss dieser Testreihe wurde für den Serieneinsatz die Freigabe erteilt und die Produktion gestartet.

Sie suchen das passende Produkt?

Klicken Sie hier.